Dürfen Pfarrer streiken?

Ein mit Kirchenthemen befasster Journalist brachte es kürzlich im Gespräch so auf den Punkt: Quer durch alle Gemeinden gibt es die, die sich als der heilige Rest verstehen, sich zurückziehen, zusammenrücken, um Bibel und Tradition zu bewahren, und die anderen, die die gegenteilige Richtung nehmen, nach außen, raus aus der […]

Verinnerlichung – Beginn eines Geschäftsmodells

Als Reaktion auf meine Überlegungen in Sachen „Kirche und Marketing“schickte mir Christoph Nötzel eine Notiz: Zum Thema „glaubensbildende Angebote“. Ich sehe da übrigens noch einige Möglichkeiten: Exerzitien im Alltag, geistliche Übungen, theologische Seminare, Theologie und Kultur (in all ihren Sparten und entsprechend didaktisch-methodisch erschlossen), online-Kurse, Hauskreise, Einführungen in die Bibel (sog. […]

Verkündigung – Ende eines Geschäftsmodells

Hier ist mein Fazit aus den vorangegangenen Überlegungen zum Kirchen-Marketing: 1. Das Produkt ist schwerverkäuflich, da kaum darstellbar, ohne kurzfristigen Mehrwert, ohne Garantie, und das in einer unattraktiven Verpackung mit einem intransparenten Abo-Preismodell. Kein Wunder, dass die Nachfrage gering ist. 2. Diejenigen, die für die Verteilung der „Frohen Botschaft“ zuständig […]

4p: Umgehungskosten und Mediaplan

Der Preis für die Unterricht in Glaubensfragen ist hoch. Er bemisst sich in Lebenszeit und -energie. Wer sich das christliche Welt-, Gottes- und Menschenbild zu eigen machen möchte, sollte dafür mehr Zeit und Kraft investieren als nur für Bibelgesprächskreis und Gottesdienstteilnahme. Es muss lesen, sprechen, hören, denken, beten. Er muss es […]